Andi März - Berufsskater - Interview 
Andi März - Light Team
Profile: Andi März
Wohnort: Gersthofen (Augsburg)
Alter: 28
Skatet seit: September 1993
Lieblingstrick: Flatt-Spin
Die Pipe auf der ich am meisten fahre: Eine 3,30m hohe 9m breiten Trainings Halfpipe
Lieblingspipe: Thuringia Funpark Skatehalle mit einer 4m hohen und 15m beiten Halfpipe
Vorbild/Lieblingsfahrer: Wir können von jedem Skater lernen, wir müssen nur gut beobachten.
Trick, den du noch gerne machen würdest?: Drehungen zB.900º

XSK8.de: Andi, du kommst gerade von den deutschen Meisterschaften, wie hat es dir gefallen?

Andi: Die DM fand 2004 wieder in Norden statt. Mit dem jährlichen Stadtfest ist es wieder eine Freude gewesen, mit dabei gewesen zu sein. Der Freitag war zwar ziemlich verregnet, dafür hat uns alle der Samstag voll entschädigt. Mit erstklassigem Wetter, einem super und stets wachsendem Publikum, tollen Skatern aus Deutschland und einer sehr familiären Atmosphäre. War das ein prima Start für das wieder kommen des Halfpipe Skatens in Deutschland.

XSK8.de: Wir haben uns in Deutschland dem Judgingsystem aus den USA angepasst. Vier Bereiche in denen Punkte vergeben werden. Für die Zuschauer und die Fahrer ist das System nun transparent. Dennoch hat man immer das Problem ähnlich dem Turnen oder Eiskunstlauf, das man keine meßbaren Kriterien hat. Ist das System Ok?

Andi: Im Bereich des Aggro-Skaten (Akrobatik-Skaten) ist es schlussendlich immer dem Judge überlassen, wie er die gezeigten Tricks einschätzt. Durch die kreativen Fahrweisen der jeweiligen Skater ist das allerdings nicht einfach ein neutrales Bild von den soeben gezeigten Schwierigkeiten im Run zu bewerten. Einige Skater haben hohe Tricks (Airs), andere mehr Drehungen (Flips), oder technische Tricks wie Grinds in Ihrem Programm. Jetzt diesen Skater zu ermitteln, der aus allen Bereichen das beste Können gezeigt hat, ist eine Gefühlsangelegenheit der Judges. Im Finale 04 haben die Judges ihren Job wirklich gut gemacht und die Punkte in Line / Style / Schwierigkeit / Sicherheit gerecht vergeben.

XSK8.de: Ihr seid ein Team, trainiert zusammen, fahrt Shows und Contests und habt sehr viel Möglichkeiten miteinander zu kommunizieren. Wünschst du dir mehr Austausch unter den deutschen Spitzenfahrern?

Andi: Sehr viele der Skater in Europa sind miteinander befreundet. Daher ist es meist wie ein Familientreffen, wenn man sich auf den Contests wieder ein mal trifft. Wir freuen uns miteinander zu skaten und natürlich bleibt der Plausch nicht aus - wie es dem einen und anderen so geht und was so auf dem Programm steht. Im Groben sind wir auch unter dem Jahr in Kontakt, kann natürlich von mal zu mal immer besser werden.

XSK8.de: Die Gemeinden haben Geld für Skateanlagen. Sie geben es oft auch aus. Auf was sollten Gemeinden achten, damit das Geld nicht zum Fenster hinausgeschmissen wird.

Andi: Es sind leider viele Skateanlagen in Deutschland verteilt, bei denen der Sinn gut gemeint war, aber die Rampen zu klein für die Ansprüche der Benutzer sind. Kleinere Rampen beinhalten meist ein höheres Verletzungsrisiko, als größere gut auf einander abgestimmte Rampen. Auf die richtigen Maße in Radien, Längen und Höhe der Rampen muss geachtet werden. Eine gute Skateanlage sollte auf die Vorlieben der dortigen Skater abgestimmt werden und für die kleinen wie auch die großen Skater ansprechend sein.

Tipp hier für: Größere Rampen in der Höhe und Breite bieten den Benutzern bessere Skatevoraussetzungen und das Unfallrisiko wird gesenkt. Die Benutzer haben mehr Platz sich abzufangen.

XSK8.de: Die Halfpipeszene war vor einem Jahr auf ihrem absoluten Tiefpunkt. Ihr selbst seid damals auch überrascht gewesen, dass es doch noch Halfpipefahrer gibt. Gemeinsam versuchen wir gerade das Halfpipeskaten aus dem Untergrund zu heben. Wir sind der Meinung, Halfpipeskaten (auch Street) muss, um sich dauerhaft zu etablieren, publikumstauglich und transparent präsentiert werden. Spektakulär genug ist es allemal. Eine ähnliche Philosophie - verbessere mich wenn es nicht stimmt - verfolgt ihr mit Euren Shows und Aktionen auch. Wie wird sich Inlineskaten entwickeln?

Andi: Die Deutsche Meisterschaft im Vert Skaten ist schon ein guter Aufschwung in der Aggro Szene. Der kann aber von jedem mit gepuscht werden, in dem man sich wieder aktiv auf seine Inliner schwingt. Aus dem Fitness-Skaten kommt irgend wann bei jedem mal das Gefühl einen Absatz herunter zu springen oder mal eine Treppe zu skaten und die ein oder andere Rampe zu fahren. Wir freuen uns, wenn im Jahr 2005 wieder neue Talente in die Szene einsteigen und für ein breiteres Interesse in der Öffentlichkeit sorgen.

XSK8.de: Du bist einer der auf Contests immer mit anpackt und auch als Teilnehmer die Organisation und den Ablauf mit im Auge hat. Was ist für einen guten Contest notwendig?

Andi: Die wichtigsten Dinge sind wohl eine gute Organisation, den benötigten Platz für den Event, geeignete Skate Rampen, motivierte Skater, gute Judges und natürlich viele viele Zuschauer, die auf dem Event so richtig ins Staunen kommen und für die richtige Stimmung sorgen. Unterlegt mit einer aufheizenden Moderation und dem passenden Sound kann es schon los gehen. Für den Fall der Fälle (Ärztliche Betreuung) und ein Vip-Bereich für die Skater in der Planung nicht vergessen. Aggro-Skaten ist ein Hochleistungssport mit hohem Verletzungsrisiko. Dies sind nur einige der Bereiche, was die Organisation bearbeiten darf um einen guten Contest zu gestalten und " Freude am Skaten "

XSK8.de: Ihr seid ein Team und macht Shows. Bei Contests nützt du die Gelegenheit auf Euch aufmerksam zu machen. Auch hier sollst du die Möglichkeit haben, für Euch zu werben. Drei Sätze übers Lightteam:

Andi: Light Team ist nicht nur unser Name, sondern auch unser Lebensgefühl. Licht "Liebe in seinem Sport" Team "der Zusammenhalt" könnt Ihr bei unseren Shows erleben und auf der Halfpipe sehen. Für die ungeduldigen unter Euch vor ab schon mal im Netz unter light-team.de mit Berichten, Termine, Videos, Fotos und vielem mehr. Wir sehen uns.

Das Interview wurde geführt von Jens Hoffmann

Rubrik: Dialog - Interviews und Berichte aus der Skateszene
XSK8.de aggressive inline skate magazine - Freestyle Rolling Information, Termine, News, Spots, und Locations