Patrick Zimmermann im Interview
XSK8.de: Patrick, dieses Jahr warst du als zweiter deutscher Inlinehalfpipefahrer überhaupt auf der Protour der ASA in den USA. Was fandest du am Beeindruckendsten?
Patrick Zimmermann: Das freundschaftliche Verhalten unter den ganzen Pros. Das war fast wie eine Familie. Und was mich auch beeindruckt hat, war wie professionell das ganze aufgezogen war. Angefangen bei der Pipe, der ganzen Veranstaltung, aber auch wie die Fahrer trainieren und sich verhalten. Da kann man sich noch einiges abschauen.

XSK8.de: Das heißt man hat dich nett empfangen und unterstützt?
Patrick Zimmermann: Ja absolut. Cesar Mora hat mich zum Beispiel bei der WM voll gut unterstützt, als ich ziemlich weiche Knie hatte. Seine Aufmunterung hat mir vor allem beim zweiten Run sehr geholfen. Und so ging es mir mit fast allen Fahrern. Der Spirit ist total cool und die etablierten Fahrer helfen einem sich einzugewöhnen. Man fühlt sich sofort wohl und denkt man kennt sie alle schon ewig.

XSK8.de: Man hat mir erzählt, Marco di Santi hat dich im Klimmzugcontest abgezogen?
Patrick Zimmermann (lacht laut): Sagen wir mal so... er hat ein paar Jahre Vorsprung und einige BH-Größen Brustumfang voraus. Im Ernst, Elmar Pillon (Kanada) hat erzählt, dass Marco di Santi 100 Klimmzüge schafft. Der ist wirklich ein Mördergerät. Man merkt halt schon wie stabil der in der Luft steht. Er ist sehr verspielt und die beiden Sachen ergeben dann diese spielerische Leichtigkeit in seinem Style.

XSK8.de: Zum ersten Mal mit den Yasutokos? Sind die in echt so krass wie im Fernsehen?
Patrick Zimmermann: Vom Fahren her, ist es noch viel krasser als im Fernsehen. Du stehst auf der Pipe und dann fliegt einer nochmal deine Körpergröße über dich raus. Der Takeshi setzt so perfekt am Coping wieder ein wie bei einem Computerspiel. Diese Perfektion kommt einem auf gewisse Art unheimlich vor. Das ist nochmal eine andere Liga, wobei...
die Yasutokos haben die anderen Fahrer die letzten Jahre auch voll gepusht und gezogen. Und die anderen Fahrer haben aufgeholt. Vor zwei Jahren haben die zwei immer die beiden ersten Plätze unter sich ausgemacht und das ist jetzt nicht mehr so. Es gibt bestimmt acht Fahrer, die an einem perfekten Tag auch nach vorne fahren können.



Rubrik: Dialog - Interviews und Berichte aus der Skateszene
XSK8.de aggressive inline skate magazine - Freestyle Rolling Information, Termine, News, Spots, und Locations