Protection - Safety first !
Die Knieschoner

sind wohl der am stärksten und am häufigsten beanspruchte Teil der Protectives!
Viele erfahrene Skater können aus fast jeder erdenklichen Situation auf den Knien landen und hat man sich diese Technik erst einmal angeeignet kann man sich jede Menge Blessuren ersparen.
Um so wichtiger ist das die Knieschoner das leisten was sie sollen. Achtet vor allem darauf dass die Teile nicht unterdimensioniert sind! Ihr braucht nicht diese Fitnessdinger die man von Zeit zu Zeit bei Lebensmitteldicountern im Set erstehen kann. Ihr braucht die richtig fetten Teile! Das Pad muß ausreichend dick und fest gepolstert sein. Auch sollte der Schoner zudem die Innenseite des Knies (Kreuzbänder) schützen. Er sollte, einmal angelegt, erstens fest am Bein sitzen (also nicht verrutschen) und zweitens die Bewegungsfreiheit des Knies nicht zu sehr einschränken. Der Schoner sollte sowohl über der Kniescheibe als auch darunter ein Polster besitzen da hierdurch die Aufprallfläche und somit die Knautschzone vergrößert wird (weniger Aua Aua).
Es gibt sehr gute Knieschoner von den gängigen Firmen aus dem Aggrosektor. Sollte man aber in der misslichen Lage sein nicht direkt neben Grinhouse und Co zu wohnen kann auch ein mutiger Schritt in einen Skateboardladen (Jaaa!!!!! ich weiß es ist nicht leicht) das gewünschte Ergebnis bringen. Das gilt im Übrigen auch für den ganzen anderen Schoner- und Schützer-Kram den man so braucht.

Was man beachten sollte
Helm - Knie - Hände - Ellbogen - Popo & CO - Schienbein

Rubrik: How To's - Skatelexikon Trick-Guide und Hilfen zum Aggressive Inline Skaten
XSK8.de aggressive inline skate magazine - Freestyle Rolling Information, Termine, News, Spots, und Locations