Inlinegames 2008 in Hannover
Vorbereitungen für die Inlinegames 2008 - das Grindhouse-Logo

Inlinegames - die Vorbereitung: Fisheye, Pringels und Party
Bericht über die Inlinegames 2008 von "Sk8tebrother" Alex

» Vorbereitung: Fisheye, Pringels und Party
» Samstag: Quali, Hochsprung und Skate by Night
» Sonntag: Europameisterschaften Inline Street

Los gings für mich am Donnerstag, 31 Juli. Mit nur wenig Schlaf, weil meine Freundin Donnerstags nachts erst aus dem Urlaub kam und wir aber noch ein bisschen Zeit verbringen wollten, bevor ich weggefahren bin, gings los mit dem Zug zum Andi nach Fulda. Koffer hatte ich gepackt und freute mich auf ein geiles Wochenende.

Mittags war ich dann beim Andi, los ging's erstmal alles nötige Filmzubehör zu sammeln. 2 Cams (Panasonic DVX100 und Canon XM2), ultrageile Stative, Micros, Weitwinkel, Lichtkoffer zur Ausleuchtung für Interview bekamen wir alles vom offenen Kanal geliehen, Top Ausrüstung. Weiter gings mit'm zerstreuten Andi zum Kaufland, der dort 'nen Einkaufswagen mitnehmen wollte für 'ne packung Pringels (deren Sinn ihr später verstehen werdet) und 'ne Dose Cappucino.

Danach noch Tapes für die Cams gekauft (warum zum Teufel stehn die Bänder nicht in der Elektroabteilung bei den Camcordern, sondern stattdessen direkt im Eingangsbereich wo wir sie eigentlich hätten sehn müssen?? war auf jeden fall ne lustige Suche).

Was macht man, wenn man ein Weitwinkel (0,8x) hat aber eigentlcih fürs Filmen ein megageiles Fisheye haben will??? Basteln natürlich! Weitwinkel "fachmännisch" aufgeschraubt, Linsen entnommen und so lange mit meinen eigenen Linsen gemischt bis ich eine optimale Zusammenstellung hatte .... Das Fisheye musste sich vor 1000€ teuren Century Fisheyes definitiv nicht verstecken. Der Winkel war so weit, dass man aufpassen musste, nicht gegen etwas zu stoßen wenn man damit filmte, so nah musste man an die Objekte dran.

Frage is nur, wie befestigt man lose Linsen an einer Kamera? Hier kommt die Pringelspackung ins Spiel. Letztes Jahr haben wir festgestellt, das die größte Linse des Weitwinkels genau den Durchmesser einer Pringelspackung bestitzt. Dort wurde die größte Linse befestigt. Die kleinste wurde mithilfe eines Stücks eines Netzwerkkabels direkt in das Anschlussgewinde des Camcorders geklemmt, die mittlere wurde einfach zwischen die kleine und die große Linse geklemmt. Musste nur noch die Pringelspackung mit Gummiringen an der Cam befestigt werden und fertig war das Fisheye! (schade dass wir kein Foto gemacht haben, Andi... haben wir vergessen!)

Sieht absolut stylisch aus, ein fisheye das mit Gummis gehalten wird! Ist aber bei den Inlinegames nur 2 Personen aufgefallen! Danach haben wir noch den Lichtkoffer aufgebaut um die Ausleuchtung für die Interviews zu testen und waren erstmal rollen.

Wieder zurück kam Andi auf die Idee seinen Kompost nach 2 Monaten das erste Mal auszuleeren... üüüüble sache sag ich euch! Danach noch über die straße zum Döner, wir laufen in 10 m Entfernung an mülltonnen vorbei und fangen total an zu lachen.  Der Gestank durchdrang die geschlossene Mülltone un stank im umkreis von 10 m!

Es wurde Abend und es wurde Morgen ...  Erster Tag.

Freitags ging's dann los zu den Inlinegames nach Hannover. Dort angekommen, finden wir einen total durchorganisierten Dete (Veranstalter) vor, ganz im gegensatz zu letzem jahr. Unser zimmer ist schon gebucht, Mitarbeiterpässe bekommen wir auch, und los gehts.

Freitags war auf den Game noch nicht viel los zum filmen, deshalb ham wir die meiste Zeit entspannt und waren abends noch bisschen rollen. Vorher noch Bier im Waschbecken kalt gestellt (hab ich schon erwähnt wie geil *** Sterne Hotels sind?^^ Vor allem wenn man auf Skates noch überall rumrollen darf???°^^)

Als wir nachts um 12 mit 'nem Bierchen nochmal durch die Streetfläche laufen, treffen wir das gerade angekommene Ignition Team um Jojo Jacobi, mit denen wir uns verabreden nochmal die stadt unsicher zu machen...  Als wir schließlich losgefahren sind war es kurz vor 2, aber die Party war echt geil, Dominik Wagner war so voll, dass er schon nicht mehr stehen konnte (und nur einige Stunden später sich für die Europameisterschafen qualifizieren musste) und alle waren gut drauf. Um 5 waren wir dann im Bett, wir als Filmteam mussten ja früh aufstehen wegen einigen Programmpunkten, also war die nacht dementsprechend kurz.

Es wurde morgen (der Abend war ja schon vorbei), zweiter Tag.

Das Frühstück am nächsten morgen war sehr erheiternd, vor allem da Andi seine Hausschuhe anhatte (zur Erläuterung: pink, vorne an der spitze ein Minipenis mit Klöden dran^^)

Weiter: Samstag: Street-Quali, Hochsprung-Contest, Skate by Night



Rubrik: News & Reports - Berichte Nachrichten Contestergebnisse und Interessantes
XSK8.de aggressive inline skate magazine - Freestyle Rolling Information, Termine, News, Spots, und Locations